Asics Gel-Nimbus 22

von run.de am 16. Dezember 2019

Post image for Asics Gel-Nimbus 22
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Passform / Laufgefühl
Material / atmungsaktiv
Verarbeitung / Haltbarkeit
Preis / Leistung
Rating: 8.6/10 (1 vote cast)

asics Nimbus 22 – „back to the roots“

„Back to the roots? Wieso“. Na klar, als ich damals 2007 anfangs noch mit Joggen begannen war der Nimbus 9 mein allererster Laufschuh der mir damals angeboten wurde. Das ist mittlerweile schon 12 Jahre her und nun gibt es eben schon 12 Jahre und 12 Modelle auf die man zurückblicken kann.

Klar hat sich am Schuh etwas verändert. Natürlich ebenso der Preis der Jahr für Jahr um knapp 5€ nach oben gepurzelt ist und nun mit sagenhaften 200€ UVP ausgerufen wird von Seiten asics.

Aber erst mal zum Schuh, bevor es zum Schlussfazit geht!

Asics Gel Nimbus 22 im run.de Test

Erster Eindruck

Klar habe ich natürlich noch den ersten Nimbus vor geistigem Auge und blicke auch auf meine Anfänge zurück. Wo ich laufen war, wie ich laufen war und welche Anfängerfehler ich vor knapp 12 Jahren begangen habe, aber auch, dass dennoch was aus mir geworden ist.

Der Schuh in der Hand schaut natürlich heute etwas hochwertiger aus. Früher nur Meshgewebe, heute natürlich schön schimmernder leicht transparenter Stoff, der verkaufsfördernder und edler wirkt.

Weiterhin hat man in der Hand erst mal sehr viel Gewicht. Da hat sich wenig getan. Man kann auch gut erkennen, dass der „Einlass“ in den Schuh daumendick ausgepolstert ist, fast wie eine Halskrause nach HWS-Schleudertrauma.

Es wird nachgesagt, dass es dennoch eine asics-Krankheit geben soll, dass diese wahrlich dicke Polsterung nach hunderten von Kilometern auf gehen soll und der Schaumstoff rausschauen soll. Soweit werde ich den Schuh leider nicht testen, aber ich möchte es dennoch erwähnt haben, dass es diese Hinweise von Euren Mitläufern gibt.

Passform/ Größen/ Gewicht

Mein Modell kann ich gut mit dem Modell von damals vergleichen. Das Gewicht hat sich nämlich null geändert und bei Größe 46 liegt der Schuh bei 360 Gramm. Das sind ca. 20 Gramm weniger als vor über 10 Jahren. Wobei es aktuell viel viel mehr Farbvarianten zur Auswahl gibt. Aktuell finde ich bei asics sieben bei den Herren und fünf bei den Damen. Die Größen beginnen bei m 39/w 35,5 und enden bei m 51,5/w 46. Ich denke ich habe noch nie ein Schuhmodell gesehen, dass es auch für solch große Füsse – bei Frauen als auch bei Männern gibt.

Ich selbst habe schmale Füsse und muss sagen, dass ich im Neutralschuh von asics in der Zehenbox sehr viel Platz habe; was jedoch damals schon so war und ich damals auch nicht als Hindernis sah. Heute trage ich die Schuhe gern enger am Fuss. Ich würde sie eher Personen empfehlen die breite Füsse haben, oder eben auch gern mehr Freiheit im Schuh haben und keinen direkten Druck wünschen.

Laufverhalten im Test

Zugegeben dass ich die letzten Wochen, Monate und Jahre schon keine solch schweren Schuhe mehr an den Beinen hatte, außer Wanderschuhe oder aktuell Winterstiefel. Wer es gewohnt ist Schuhe zu tragen die sonst 100 Gramm weniger wiegen, der wird evtl. nach 2km fluchen oder sich über die Trainingseinheit und den Muskelzuwachs erfreuen 😉.

Zumindest war mir der Muskelkater sicher nach dem ersten Lauf. Es bessert sich natürlich danach 😊.

Die Dämpfung gegenüber früher ist straffer. Der Schuh von damals war eher ein bequemes Sofa unter den Füssen. Doch auch heute ist man noch gut im Schuh eingebettet. Auch wenn man guten Druck auf den Boden bekommt und den Eindruck hat, dass die Energie weniger verloren geht als damals.

Auch auf Nässe und feuchten Boden verhält sich der Schuh gut; man wird damit aber dennoch keine Rekorde laufen, weil der Schuh einfach zu schwer ist. Er wird jedoch auch nicht als Wettkampfschuh sondern quasi als Alltagstrainingsschuh angeboten. Von daher ist auch das enorme Gewicht okay.

Fazit

Beim Schuh ist wirklich viel Material verbaut. Ich möchte sagen, dass der Schuh beim Käufer lange im Sortiment ist, was die Haltbarkeit betrifft. Über 1.000km kann man danach sicher abspulen ehe er aussortiert werden muss.

Der Preis von 200€ ist natürlich schon eine Hausnummer. Wer nach knapp 20 Jahren immer noch in deutschen Märkern rechnet wird wohl sagen „400 DM für einen Schuh?“. Gut, auch andere Modelle kosten nicht mehr das wie zwei Jahrzehnte zuvor und unabhängig davon, ob ich aus dem Schwabenland komme und jeden Kreuzer dreimal umdrehe kann ich aus Preis-/Leistungssicht nicht zum Schuh raten.

Am Markt gibt es einige Modelle für weniger als 150€ die meinem Empfinden nach bessere Dienste verrichten und ich eher drei davon kaufen würde als von asics nur zwei.

Ich bin des weiteren auch der Meinung (aus Trainersicht), dass der Schuh nicht unbedingt ideal für das Fussgewölbe des ein oder anderen sein könnte. Die „Begründung“ hierfür ist, dass der Bereich unter dem Fussgewölbe zu weich ist, dieses nicht gestärkt wird, sondern nach unten absinken kann, was somit „Senk-/Spreizfuss“ fördern kann. Ich würde das als „Hängematteneffekt“ beschreiben.

Wer dennoch einen Nimbus besitzen möchte, der kann aus Kostengründen auch auf ein Vorsaisonmodell greifen. Diese sind natürlich günstiger und ehrlich gesagt ist der „technische Fortschritt“ nicht so immens, der hier Jahr für Jahr bei allen Modellen (auch anderer Hersteller) geschieht. Es wird hier leider viel Marketing betrieben und andere Farben etc.

Bitte denkt zum Jahresende immer an beide Sprüche: „Laufen tut der Läufer und nicht der Schuh“ sowie „Das heutige aktuelle Modell ist bereits in 6 Monaten wieder alt und der Schuh hat sicher noch mehr als die Hälfte Haltbarkeit“.

Asics Gel-Nimbus 22 günstig kaufen:

ASICS Men's Gel-Nimbus 22 Shoes, 7M, Glacier Grey/Graphite Grey*
ASICS Men's Gel-Nimbus 22 Shoes, 7M, Glacier Grey/Graphite Grey
Preis: € 166,68
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gel-Nimbus 22*
Gel-Nimbus 22
Preis: € 199,99
Jetzt kaufen bei SC24.com - Online Sportshop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gel-Nimbus 22 Women*
Gel-Nimbus 22 Women
Preis: € 199,99
Jetzt kaufen bei SC24.com - Online Sportshop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Navigation:

Hast Du auch bereits Erfahrungen mit dem Asics Gel-Nimbus 22 gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar!


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: