Nike Zoom Pegasus 35 Turbo

von run.de am 10. Mai 2019

Nike Zoom Pegasus 35 Turbo
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Passform / Laufgefühl
Material / atmungsaktiv
Verarbeitung / Haltbarkeit
Preis / Leistung
Rating: 9.0/10 (3 votes cast)

 

Den Pegasus „normale Variante“ durfte ich schon mehrfach laufen und ich habe hier schon bereits einige im Schuhschrank. Dieses Mal gab es jedoch auch eine Turbo-Variante die ca. 60€ mehr kostet als die typische Variante die demnächst wohl in die 36. Auflage gehen wird.

Erster Eindruck

Es fällt sofort auf, dass der Schuh sehr leicht ist und natürlich die Form der Sohle. In der Art ist sie ähnlich mit dem Nike Modell Zoom Fly. Das Profil gegenüber dem Zoom Fly ist etwas anders. Beide Schuhe jedoch absolut strassentauglich sowie für fein geschotterte Waldwege geeignet. Das Obermaterial sieht zwar auf Bildern recht flexibel aus, ist jedoch verstärkt und führt den Fuss somit gut. Dies geht natürlich etwas zu Lasten von Gewicht und ebenso Atmungsaktivität.

Nike Zoom Pegasus 35 Turbo im run.de Test

Marathonschnürung wäre machbar mit den vorhandenen Schnürsenkellöchern.

Passform/ Größen/ Gewicht

Für Herren geht die Größenauswahl des Neutralschuhs von 40 bis 48,5. Bei den Damen von 35,5 bis 44,5. Ebenso gibt es ein Sondermodell „Mo“ was man direkt beim Hersteller einsehen und bestellen kann (preislich identisch). Nike bietet derzeit noch je Geschlecht vier Farben an. Meine Farbvariante ist jedoch nicht mehr erhältlich.

Die Sprengung der Schuhe liegt bei 10mm. Das Herrenmodell wiegt in Größe 44 238 Gramm, das Damenmodell in Größe 39 196 Gramm. Gegenüber dem „normalen“ 35er Pegasus sieht die Sohle nur leicht verändert aus.

Seitenansicht des Nike Zoom Pegasus 35 Turbo

Laufverhalten im Test

Was ich bereits beim ersten Eindruck vermutet habe und nachher auch während des Laufens spüren durfte, dass der Schuh vorne weniger stark abgerundet ist wie beim Zoom Fly. Er treibt einen weniger nach vorne bzw. man hat weniger den Eindruck dass man nach vorne fällt wie beim Zoom Fly; der sicher etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Man muss also keine Angst haben wenn man bisher einen normalen Laufschuh gelaufen ist, dass sich hier etwas ändert. Im Gegensatz zum Umstieg auf den Zoom Fly. Die Dämpfung des Schuhes ist weder zu hart noch zu weich. Man spürt den Boden direkt unter sich, hat aber noch genug Dämpfung unter seinen Füssen. Auch wer breitere Füsse hat sollte genug Platz in der Zehenbox finden.
Das Laufen bei Regen schafft keine Probleme. Der Schuh hat guten Grip auf Asphalt.

Schnürung Nike Zoom Pegasus 35 Turbo

Warum die Sohle jedoch hinten „spitz“ endet im Gegensatz zu den bisherigen Pegasusmodellen oder auch Zoom Fly, das erschliesst sich mir leider nicht. Evtl. soll dies nur Symbolcharakter haben, denn schnellere Läufer und ebenso leichtgewichtige Läufer haben mit diesem Teil der Sohle eh keinen Kontakt mit dem Untergrund da sie erst mit dem Mittelfuss oder Vorfuss den Erstkontakt haben. Zumindest sieht man an meinen Schuhen null Abnutzung nach knapp 100km Testdauer im Fersenbereich.

Sohle - Nike Zoom Pegasus 35 Turbo

Ich unterstelle daher einfach mal optische Gründe hierfür. Die Sohle gibt es in der Art für Modell 35 „normal“ aber auch „Turbo“.

Fazit

Ja, es hat schon immer Spaß gemacht mit den verschiedenen Pegasusmodellen durch die Landschaften zu streifen. Für einen Wettkampfschuh sind beide wohl eher weniger geeignet bzw. sind hier andere Modelle wohl besser geeignet. Ich selbst wäre wohl weniger geneigt dazu 60€ mehr auszugeben für die „Turbo“ Variante gegenüber dem normalen Modell. Ein paar Gramm weniger Gewicht, andere Optik, ungewöhnliche Sohlenform und Zusatz „Turbo“ sind für mich kein Kaufgrund bzw. Wechselgrund vom Normalmodell aufs höhere Modell.

Leichte Wettkampfschuhe gibt es hingegen auch von anderen Herstellern zu günstigeren Konditionen. Dennoch lief es sich schon immer gut im Pegasus, egal ob Turbo oder eben nicht.

Nike Zoom Pegasus 35 Turbo günstig kaufen:

Zoom Pegasus 35 Turbo*
Zoom Pegasus 35 Turbo
Preis: € 179,99
Jetzt kaufen bei SC24.com - Online Sportshop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Navigation:

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Nike Zoom Pegasus 35 Turbo gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar!


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: